CDU Wersten kritisiert geplante Verdichtung in Wersten Ost!

Aktuelle Grösse: 100%

CDU Wersten kritisiert geplante Verdichtung in Wersten Ost!

14.09.2017

Die CDU hat in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung 9 Beratungsbedarf zu einer Bauvoranfrage auf der Leverkusener Straße in Wersten Ost angemeldet. "Wir sehen einen viergeschossigen Neubau zwischen der Leverkusener und Küppersteger Straße kritisch", sagt der Vorsitzende der CDU Wersten, Ratsherr Peter Blumenrath. "Das Bauvorhaben ist aus unserer Sicht städtebaulich nicht vertretbar. Es ist zwar nachvollziehbar, dass alle Bauherren Baurecht schaffen und nutzen wollen, wir halten jedoch die Prüfung der Stadt für unzureichend und im Ergebnis für falsch", führt Blumenrath weiter aus.

Auch Bezirksvertreter Klaus Ringleb kritisiert das geplante Bauvorhaben: "Die Stadt prüft Bauanträge nicht mehr auf Qualität, sondern ausschließlich auf Quantität. Seit vielen Jahren kämpfen wir für eine Aufwertung unserer Stadtteile und haben mit dem Projekt soziale Stadt viel für Wersten und Holthausen erreicht. Die Neubauten an der Langenfelder Straße stoßen in die geplante Richtung und gewinnen unsere Zustimmung. Eine weitere Verdichtung im Bereich der bereits vorhanden achtgeschossigen Bebauung lehnen wir jedoch ab und verstehen nicht, warum die Stadt diese massive Verdichtung für vertretbar hält."

In ihrer nächsten Sitzung wird die Bezirksvertretung 9 die Bauvoranfrage erneut beraten. Die CDU-Fraktion wird der Verdichtung des Gebietes in der geplanten Form voraussichtlich nicht zustimmen.